Stadt Rab auf der Insel Rab in Kroatien

Vom Wasser der Adria aus erblickt man die alten Stadtmauern, die hoch am Ufer herausragen. Drei Türme ragen in der Altstadt heraus.

Die Stadt Rab, gelegen auf der gleichnamigen Insel vor der Küste Kroatiens, ist ein Juwel der Adria. Mit ihrer reichen Geschichte, ihrer schönen Landschaft und ihrem charmanten mittelalterlichen Stadtbild lockt Rab Besucher aus aller Welt an. Die Stadt, die für ihre wunderschönen Strände, ihr mildes Klima und ihre kulturelle Vielfalt bekannt ist, verspricht ein unvergessliches Erlebnis in einer bezaubernden Umgebung.

Geschichte und Architektur der Stadt Rab

Rab blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, die bis in die Antike zurückreicht. Die Stadt wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. von den Illyrern gegründet und später von den Römern erobert. Die Altstadt von Rab ist von einer beeindruckenden Stadtmauer umgeben und beherbergt zahlreiche historische Gebäude, darunter die vier romanischen Glockentürme, die als Wahrzeichen der Stadt gelten. Die engen Gassen, gepflasterten Straßen und malerischen Plätze versetzen Besucher in vergangene Zeiten und laden zu einem Spaziergang durch die Geschichte ein.

Booking.com

Kulturelles Erbe und Festivals:

Rab hat ein reiches kulturelles Erbe, das sich in seinen Kirchen, Palästen und Museen widerspiegelt. Die Kathedrale von Rab, ein beeindruckendes Beispiel romanischer Architektur, ist ein Muss für Geschichts- und Kunstliebhaber. Das Römische Forum, das gut erhaltene Überreste der antiken Stadt enthält, erzählt von der römischen Herrschaft über die Insel. Rab ist auch für seine lebendigen Festivals bekannt, darunter das Rabska Fiera, ein mittelalterliches Festival, das jedes Jahr im Juli stattfindet und die Stadt mit Ritterturnieren, alten Tänzen und musikalischen Darbietungen zum Leben erweckt.

ANZEIGE. Ohne geht es leider nicht.

Booking.com

Seit 2013 buche ich meine Unterkünfte über booking.com und stelle mir meine Reisen zusammen. Merke mir Hotels die mir gut gefallen, um sie in spätere Reisen zu integrieren. Bereut habe ich das nie. Aber seht am besten selbst.

TIPP
Die Stadt Rab auf der gleichnamigen Insel ist eine sehr schöne alte Stadt mit sehr engen Gassen, einer hohen Stadtmauer und prachtvollen Blumen. 

Offen gesagt dient ein Besuch auf der Insel ausschliesßlich der Erholung. Sicher kannst Du hier sportlichen Aktivitäten, wie Schwimmen, Laufen oder Radfahren, nachgehen, aber im Sommer ist das eher eine Qual als ein Genuss. Dennoch bestechen die Insel und die Menschen mit ihrer Art von "wird schon". Man findet selbst in der Hochsaison noch einen ruhigen Strand unter Bäumen und auch ein Lokal mit wenigen Gästen, um einfach nur einen Espresso zu trinken.

Mein Tipp: Einen Ausflug auf den Kamenjak (höchster Berg der Insel - 405 m) machen und auf dem Rückweg im gleichnamigen Restaurant unweit vom Gipfel entfernt einkehren und den herrlichen Blick genießen. 

Wälder und Strände:

Die Insel Rab beeindruckt mit ihrer natürlichen Schönheit. Mit seinen Pinien, Olivenbäumen und felsigen Buchten bietet die Insel zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen und Naturerkundungen. Rab ist auch für seine Strände bekannt, insbesondere für den berühmten Rajska Plaza (Paradiesstrand), der mit seinem klaren Wasser und feinem goldenem Sand jeden Besucher verzaubert. Wassersport wie Schwimmen, Tauchen und Bootfahren machen den Aufenthalt auf Rab zu einem Erlebnis für Natur- und Strandliebhaber.

Kulinarische Genüsse:

Rab bietet auch eine kulinarische Szene, die die Geschmacksknospen verwöhnt. Die alte Küche der Insel kombiniert mediterrane Aromen mit lokalen Produkten wie frischem Fisch, Olivenöl, Schafskäse und Wein. Die vielen Restaurants, Tavernen und Konobas (Gasthäuser) in Rab laden die