Startseite » Länder » Italien musst Du mindestens einmal besuchen » Verona die Stadt von Romeo und Julia in Italien

Verona die Stadt von Romeo und Julia in Italien

Die Ponte Pietra ist eine sehr alte Brücke in Verona die über die Etsch in die Altstadt führt.

Verona ist eine wunderschöne Stadt im Norden Italiens und liegt am Fluss Etsch. Die Stadt ist bekannt für ihre historischen Gebäude, ihre kulinarischen Köstlichkeiten und ihre romantischen Assoziationen mit der berühmten Liebesgeschichte von Romeo und Julia.

Veronas römische Zeit

Die Geschichte von Verona reicht bis in die römische Zeit zurück. Die Stadt war ein wichtiger Handelsplatz und ein wichtiger Ort für das römische Reich. Die Stadt ist reich an historischen Gebäuden, darunter das römische Amphitheater, das heute noch für Konzerte und Veranstaltungen genutzt wird. Die Stadtmauer von Verona ist ebenfalls bemerkenswert und gibt Besuchern einen Einblick in die Verteidigungsarchitektur der Stadt aus vergangenen Zeiten.

Booking.com

Das Amphitheater

Ein weiteres Highlight von Verona ist die Arena di Verona. Dieses römische Amphitheater wurde im 1. Jahrhundert erbaut und bietet Platz für mehr als 30.000 Zuschauer. Die Arena wird noch heute für Opernaufführungen, Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt und ist ein wahrer Höhepunkt für kulturell interessierte Besucher.

Neben den Sehenswürdigkeiten hat Verona auch kulinarisch einiges zu bieten. Die Stadt ist berühmt für ihre Küche, darunter Pasta Gerichte wie Bigoli und Risotto mit Amarone-Wein. Auch der berühmte italienische Käse, Grana Padano, wird hier hergestellt. Wenn Sie die Stadt besuchen, sollten Sie unbedingt einige der lokalen Spezialitäten probieren.

ANZEIGE. Ohne geht es leider nicht.

Booking.com

Seit 2013 buche ich meine Unterkünfte über booking.com und stelle mir meine Reisen zusammen. Merke mir Hotels die mir gut gefallen, um sie in spätere Reisen zu integrieren. Bereut habe ich das nie. Aber seht am besten selbst.

TIPP
Verona zählt zu den beliebtesten Touristenstädten Italiens, neben Rom, Venedig und Mailand. Kein Wunder, denn sie ist nicht nur reich an Geschichte sondern hat etwas sehr romantisches. 

Der Balkon von Romeo und Julia ist natürlich eine Tourifalle, weil Romeo oder auch Julia ja eigentlich Kunstfiguren von Wilhelm Shakespeares Drama sind. Er selbst war auch nie in Verona. Aber was solls, allein die Vorstellung, dass es sich wirklich dort so zugetragen hat genügt manchmal auch.

Ansonsten empfehle ich Dir über die Ponte Pietra zu laufen und am anderen Ufer der Etsch den Berg zur Castel San Pietro zu besteigen. Der Blick bei Sonnenuntergang über Verona ... traumhaft schön.

Romeo und Julia in Verona

Verona ist auch bekannt für die Geschichte von Romeo und Julia, die in der Stadt stattfindet. Das Haus von Julia, das als Kulisse für die berühmten Balkonszenen in Shakespeares Stück diente, ist heute ein beliebtes Touristenziel. Besucher können das Haus besichtigen und den Balkon besuchen, von dem aus Julia Romeo zum ersten Mal erblickte.

Abgesehen von den historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten ist Verona auch eine charmante Stadt mit einer malerischen Altstadt, die von mittelalterlichen Gebäuden, Kirchen und Plätzen umgeben ist. Ein Spaziergang durch die engen Gassen und Plätze der Stadt ist ein unvergessliches Erlebnis.

Zusammenfassend ist Verona eine der schönsten Städte Italiens. Ob Sie sich für Geschichte, Kultur, Kulinarik oder Romantik interessieren, Verona hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Die Stadt ist ein Muss für alle, die Italien besuchen möchten.

  • Das Schloss von Versailles – Symbol königlicher Pracht und Macht
    Das Schloss von Versailles, ein Symbol königlicher Pracht und Macht, ist zweifellos eines der beeindruckendsten und repräsentativsten Bauwerke der europäischen Geschichte. Ursprünglich als Jagdschloss von König Ludwig XIII. erbaut, erlebte es unter der Regentschaft seines Sohnes, König Ludwig XIV., eine transformative Umgestaltung, die es zu einem wahrhaft königlichen Palast machte.
  • Entdecke den Nyhavn – Kopenhagens historisches Herz pulsiert
    Der Nyhavn in Kopenhagen ist zweifellos eine der malerischsten und lebhaftesten Gegenden der dänischen Hauptstadt. Mit seinen farbenfrohen Häusern, historischen Segelschiffen und pulsierendem Straßenleben ist der Nyhavn ein Magnet für Touristen und Einheimische gleichermaßen.
  • Großglockner Gletscherbahn: Eine Reise zu den Zeugen der Zeit
    Die Großglockner Hochalpenstraße ist eine der bekanntesten und atemberaubendsten Alpenstraßen Europas. Sie führt durch das Herz des Nationalparks Hohe Tauern in Österreich und bietet spektakuläre Ausblicke auf majestätische Gipfel, tiefblaue Gletscher und malerische Täler. Entlang dieser beeindruckenden Straße befinden sich einige bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten, darunter die Großglockner Gletscherbahn, die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und der Pasterzengletscher.