Startseite » Länder » Österreich ein Alpenland beeindruckend und schön » Liechtensteinklamm in St. Johann im Pongau – Österreich

Liechtensteinklamm in St. Johann im Pongau – Österreich

Foto von der Stahltreppe, dem Helix, vom unteren Ende aufgenommen.

Die Liechtensteinklamm in St. Johann im Pongau ist eine der natürlichen Schönheiten Österreichs. Die Klamm ist eine 4 km lange Schlucht, die vom Großarlbach durchflossen wird und bis zu 300 Meter tief ist. Die Klamm ist Teil des Naturparks Hohe Tauern und zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern an.

Geschichte der Klamm

Die Geschichte der Liechtensteinklamm reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Zu dieser Zeit war die Klamm ein wichtiger Handelsweg zwischen den Tälern der Alpen und Salzburg. Im Jahr 1875 wurde die Klamm für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, nachdem der Fürst von Liechtenstein einen Weg durch die Schlucht gebaut hatte.

Booking.com

Die Liechtensteinklamm heute

Heute ist die Liechtensteinklamm ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische. Der Besuch der Klamm ist ein einzigartiges Erlebnis, das Besucher nicht so schnell vergessen werden. Der Weg durch die Klamm führt entlang eines gut ausgebauten Pfades, der auf Stegen und Brücken über den tosenden Fluss führt und atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft bietet.

ANZEIGE. Ohne geht es leider kaum.

Booking.com

Seit 2013 buche ich meine Unterkünfte über booking.com und stelle mir meine Reisen zusammen. Merke mir Hotels die mir gut gefallen, um sie in spätere Reisen zu integrieren. Bereut habe ich das nie. Aber seht am besten selbst.

TIPP
Die Liechtensteinklammm ist immer mal wieder eine Pause wert, wenn es wieder Richtung Insel Rab in Kroatien geht und Du durch Österreich fährst. Unweit der A10 liegt dieser märchenhafte Ort kurz hinter St. Johann im Pongau und kommt erst unscheinbar daher und wird nach einer 15-minütigen Wanderung zu einem brüllenden und lautstarken Löwen inmitten von Felsen. 

An heißen Sommertagen findest Du einen kühlenden Ort zwischen den Felsen. Früher war die Klamm schwierig zu begehen, aber nach der Sanierung vor ein paar Jahren und dem Bau einer spektakulären Wendeltreppe aus Corten-Stahl - dem "HELIX" - weiteren Tunneln und Wegen ist die Schlucht einfach nur schön. 

Du brauchst für einen Besuch der Liechtensteinklamm gute eineinhalb Stunden Zeit.

Die Klamm ist besonders beeindruckend im Frühling und Sommer, wenn das Wasser des Flusses durch die Schlucht fließt und die Vegetation in voller Blüte steht. Im Herbst verwandeln sich die Blätter in ein Farbspektakel und die Klamm wird zu einem wahren Schauspiel der Natur. Im Winter ist die Klamm geschlossen, aber das Gebiet ist ein beliebtes Ziel für Skifahrer und Snowboarder, die die umliegenden Berge und Pisten erkunden möchten.

Ein Besuch in der Liechtensteinklamm ist auch eine großartige Gelegenheit, die umliegende Region zu erkunden. Die Stadt St. Johann im Pongau ist ein charmantes österreichisches Städtchen mit einer reichen Geschichte und vielen kulturellen Attraktionen. In der Nähe der Klamm gibt es auch viele Wanderwege und Bergpfade, die es zu erkunden gilt.

Das Besucherzentrum

Für Besucher, die mehr über die Natur und Geschichte der Liechtensteinklamm erfahren möchten, gibt es vor Ort ein Besucherzentrum, das eine Vielzahl von Informationen und Führungen anbietet. Das Besucherzentrum verfügt auch über ein Café und eine Souvenirgeschäft, wo Besucher regionale Spezialitäten und Andenken kaufen können.

Fazit

Insgesamt ist die Liechtensteinklamm in St. Johann im Pongau eine wunderschöne Naturschönheit, die Besucher nicht verpassen sollten. Mit seiner einzigartigen Landschaft und reichen Geschichte bietet die Klamm ein unvergessliches Erlebnis für Besucher jeden Alters.

  • Das Schloss von Versailles – Symbol königlicher Pracht und Macht
    Das Schloss von Versailles, ein Symbol königlicher Pracht und Macht, ist zweifellos eines der beeindruckendsten und repräsentativsten Bauwerke der europäischen Geschichte. Ursprünglich als Jagdschloss von König Ludwig XIII. erbaut, erlebte es unter der Regentschaft seines Sohnes, König Ludwig XIV., eine transformative Umgestaltung, die es zu einem wahrhaft königlichen Palast machte.
  • Entdecke den Nyhavn – Kopenhagens historisches Herz pulsiert
    Der Nyhavn in Kopenhagen ist zweifellos eine der malerischsten und lebhaftesten Gegenden der dänischen Hauptstadt. Mit seinen farbenfrohen Häusern, historischen Segelschiffen und pulsierendem Straßenleben ist der Nyhavn ein Magnet für Touristen und Einheimische gleichermaßen.
  • Großglockner Gletscherbahn: Eine Reise zu den Zeugen der Zeit
    Die Großglockner Hochalpenstraße ist eine der bekanntesten und atemberaubendsten Alpenstraßen Europas. Sie führt durch das Herz des Nationalparks Hohe Tauern in Österreich und bietet spektakuläre Ausblicke auf majestätische Gipfel, tiefblaue Gletscher und malerische Täler. Entlang dieser beeindruckenden Straße befinden sich einige bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten, darunter die Großglockner Gletscherbahn, die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und der Pasterzengletscher.